Spielvereinigung Siebleben 06 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Thüringen, 28.ST (2017/2018)

Eintracht HiBu   SG Siebl.-Seeb.
Eintracht HiBu 6 : 1 SG Siebl.-Seeb.
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Thüringen   ::   28.ST   ::   03.06.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sören Lehmann

Gelbe Karten

Christoph Körber

Zuschauer

150

Torfolge

1:0 (6.min) - Eintracht HiBu
2:0 (48.min) - Eintracht HiBu
3:0 (52.min) - Eintracht HiBu
4:0 (59.min) - Eintracht HiBu
5:0 (70.min) - Eintracht HiBu
6:0 (72.min) - Eintracht HiBu
6:1 (90.min) - Sören Lehmann

Schlechteste Leistung der Rückrunde

Fußball: Siebleben mit 1:6 in Hildburghausen

Von Falk Böttger

Hildburghausen. Keineswegs mit Ruhm bekleckert haben sich die Landesklassen-Fußballer der SG Siebleben im Auswärtsspiel beim FSV Hildburghausen mit einer 1:6-Niederlage. „Das war unsere schlechteste Leistung der gesamten Rückrunde“ resümierte Sieblebens Mannschaftsleiter Bernd Damm.

Beide Teams starteten auf Kunstrasen druckvoll in die Partie. Doch bereits in der sechsten Minute gab es die kalte Dusche für Siebleben. Bei einer „Kerze“ an der Sechzehnergrenze war Hildburghausen zuerst zur Stelle. Kirchner verwertete die nachfolgende Vorlage zum 1:0 für die Gastgeber. Auch in der Folge waren die Hausherren, die trotz ihres Sieges weiterhin mit vier Zählern Differenz in der Tabelle hinter Siebleben (9./ 38 Punkte) liegen, meist schneller am Ball.

Erst in der 20. Spielminute bekam Siebleben seine erste ernsthafte Möglichkeit. Doch Christoph Körber konnte die Vorlage von Elias Herr nicht gewinnbringend verwerten. Kurz vor der Pause musste dann Torhüter Jens Schuchardt mit zwei tollen Paraden den Siebleber Rückstand in Grenzen halten.

Siebleben hatte sich ob des knappen Rückstandes zwar viel vorgenommen in der zweiten Halbzeit. Allerdings konnten sie davon nur wenig umsetzen und leisteten sich sogar allerhand Aussetzer. „Nach der Pause ging es trotz aller guten Vorsätze rapide bergab“, so Damm. So sorgte dann kurz nach dem Wechsel Sandro Eichhorn per lupenreinem Hattrick für die 4:0-Vorentscheidung (48., 52., 59.).

Mit einem Doppelschlag besiegelten Kirchner (70.) und William Simon (72.) endgültig die Siebleber Niederlage. Siebleben/Seebergen kam bis zum 3:0 kaum aus der eigenen Hälfte raus. Der erste wirkliche Torschuss gelang Alexander König in der 84. Minute, doch Torhüter Julius Geyling war zur Stelle.

Kurz vor Ultimo markierte Sören Lehmann noch den 6:1-Ehrentreffer für die Gäste.


Quelle: TA Gotha 04.06.2018
Zurück